In Kooperation mit der Beuth Hochschule für Technik Berlin
Akademie für Lasersicherheit Berlin

Qualifizierte Ausbildungslehrgänge zu Laserschutzbeauftragten und Fachkundigen nach §5 OStrV, der TROS Laserstrahlung und dem DGUV Grundsatz 303-005 - In Präsenz und Online

Auch unsere Online-Kurse erfüllen die Anforderungen des DGUV Grundsatzes

9 Fortbildungspunkte für Ärzte und Ärztinnen

Die Akademie für Lasersicherheit Berlin bietet seit mehr als 20 Jahren qualifizierte Präsenzlehrgänge zur Ausbildung von Laserschutzbeauftragten und seit diesem Jahr auch adäquate ortsunabhängige Laserschutzkurse (online) an. Alle unsere Kurse, auch die ortsunabhängigen Kurse, entsprechen den Anforderungen der OStrV und der TROS Laserstrahlung sowie der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 11 und dem DGUV Grundsatz 303-005.

Die TROS Laserstrahlung legt im Abschnitt 5.2.1 fest, dass die  Anforderungen an die Kurse und Prüfungen vom Lehrgangsträger festgelegt werden. Wir greifen aufgrund der Corona-Pandemie auf das Mittel der distanzierten, ortsunabhängigen Schulung (online) zurück.

Wir haben für unsere ortsunabhängigen Online-Kurse ein Konzept eines Lehrgangs über Distanz entwickelt, welches ohne besondere technische Anforderungen durchführbar ist und uns über Online-Kolloquien dennoch den direkten Kontakt zu Ihnen und Ihren individuellen Fragestellungen ermöglicht.

Wie ist der Ablauf und der zeitliche Aufwand unserer Online-Laserschutzkurse:

Die Kurse bestehen aus vier Teilen

1. Sie erhalten nach der Anmeldung den Zugang zu unseren Kurs-Videos. Die Inhalte sind mit denen unserer Präsenzkurse identisch. Für die Durcharbeitung der Videos haben Sie 14 Tage Zeit und Sie können somit das erforderliche Wissen nach Ihren zeitlichen Möglichkeiten erwerben und können je nach Bedarf, die einzelnen Kapitel auch mehrmals anschauen. Die erforderliche Zeit liegt hierfür je nach Kurs  bei 8  bzw. 14 Lehreinheiten zu je 45 Minuten.

2. Zusätzlich erhalten Sie von uns unser Buch "Leitfaden für Laserschutzbeauftragte". Mit diesem haben Sie während des Kurses und darüber hinaus die Möglichkeit, Ihr Wissen zu erweitern und aufzufrischen. Der zeitliche Aufwand hierfür ist sehr individuell.

3. Nachdem Sie die Videos durchgearbeitet haben, treffen wir uns in sehr kleinen Gruppen zu einem Online- Kolloquium, welches je nach Kurs auf 1 Stunde bzw. 1,5 Stunden angesetzt ist. Während des Kolloquiums werden wichtige Themen wiederholt und Sie haben die Möglichkeit, individuell auf Ihren Arbeitsplatz zugeschnittene Fragen zu stellen. Den Termin für das Kolloquim legen Sie bereits bei der Anmeldung fest.Terminangebote finden Sie unter dem Reiter Kurstermine. Nach Bedarf können auch Termine am Wochenende vereinbart werden.

4. Im Anschluss an das Kolloquium werden Sie für den Online-Test freigeschaltet. Sie haben 45 Minuten Zeit, den Test zu bearbeiten und Sie dürfen dafür alle Hilfsmittel verwenden.

Nach erfolgreich bestandenem Online-Test erhalten Sie ein digital signiertes Zertifikat zugeschickt, welches Sie zur Ausübung der Tätigkeit als Laserschutzbeauftragte/r befähigt.

Sie haben auch nach dem Kurs die Möglichkeit, uns jederzeit bei Fragen kostenlos zu kontaktieren.

 

Inzwischen haben wir schon viele zukünftige Laserschutzbeauftragte auch ortsunabhängig/online ausgebildet. Die durchweg positive Resonanz für unser neues Konzept hat uns davon überzeugt, dass wir diesen Weg weiterverfolgen und auch in Zukunft neben Präsenzveranstaltungen auch Online-Kurse anbieten werden.

           ...Trotz der aktuellen Pandemie empfand ich den Aufbau des Online-Seminars als sehr gelungen und vor allem das Online-Kolloquium als Abschluss sehr hilfreich!

…Vielen Dank für den hervorragenden Onlinekurs. Hat mir viel Spaß gemacht und war sehr informativ.

…Nochmals vielen Dank für die sehr anschaulichen Erklärungen & Erläuterungen während des Online Seminars sowie der Beigabe des eBooks; es wird mir in der kommenden Zeit eine große Hilfe sein.

Feedback von Teilnehmern

Betreiben Arbeitgeber Laser der Klassen 3R, 3B oder 4, ist es nach der optischen Strahlungsverordnung OStrV gesetzlich gefordert, dass ein oder mehrere Laserschutzbeauftragte mit entsprechenden Fachkenntnissen schriftlich bestellt werden müssen.

Die Laserschutzbeauftragten müssen die Fachkenntnisse in geeigneten Kursen erwerben und die Abschlussprüfung bestehen. In regelmäßigen Abständen (nach TROS Laserstrahlung mindestens alle 5 Jahre) müssen die Fachkenntnisse durch die Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen aufgefrischt werden.

Die Pflicht der Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung liegt beim Arbeitgeber. Verfügt dieser nicht selbst über die dazu erforderliche Fachkunde, kann er diese in unserem Fachkundekurs erwerben oder sich fachkundig beraten lassen.

Unser umfangreiches Angebot an Schulungen rund um den Laserschutz befähigt Sie, die beim Einsatz von Lasern der Klassen 3R, 3B und 4 geforderten gesetzlichen Vorschriften einzuhalten und Ihren Aufgaben als Laserschutzbeauftragter oder fachkundiger Person gerecht zu werden.

Wir bieten Ihnen an:
  • Allgemeine Laserschutzkurse (2-tägig)
  • Anwendungsbezogene Laserschutzkurse (1-tägig)
  • Fachkunde- und Fachkenntniskurse (3-tägig)
  • Auffrischungskurse (1-tägig)
  • Ortsunabhängige Laserschutzkurse (allgemein und anwendungsbezogen)
  • Ortsunabhängige Auffrischungskurse 

Erfahrene Dozenten bieten Ihnen eine professionelle Schulung, welche auf unserem Fachbuch "Leitfaden für Laserschutzbeauftragte" aufbaut, um sicherzustellen, dass die Teilnehmer nach erfolgreichem Abschluss in der Lage sind, die aktuellen Vorschriften  umzusetzen. Das Buch ist Teil der Kursunterlagen. Wir arbeiten eng mit der Berufsgenossenschaft BG ETEM zusammen.

Das notwendige Wissen wird verständlich unterrichtet. In den regelmäßigen Pausen haben Sie genügend Zeit, sich mit anderen in Ihrer Branche arbeitenden Personen auszutauschen und informelle Gespräche mit unseren Experten zu führen.

Auch nach unseren Kursen beraten wir unsere ehemaligen Teilnehmer bei etwaigen Fragen des Laserschutzes.

Unsere Kurse entsprechen den Anforderungen des DGUV-Grundsatzes 303-005 und sind vom Verein deutscher Sicherheitsingenieure zertifiziert.

VDSI-zertifiziert
Unsere Lehrgänge sind vom VDSI mit 1-3 Fortbildungspunkten zertifiziert.
Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns an 030 - 86 42 18 94.