In Kooperation mit der Beuth Hochschule für Technik Berlin

Welchen Kurs brauchen Sie

Immer wieder kommt es zu Verwirrungen, welcher Kurs von den Anwendern gewählt werden sollte. Wir möchten versuchen, hier etwas Klarheit zu schaffen.

Für die Auswahl eines geeigneten Kursanbieters ist nach OStrV der Arbeitgeber verantwortlich. Er muss sicherstellen, dass die für die Tätigkeit des Laserschutzbeauftragten erforderlichen Kenntnisse im Kurs vermittelt werden.

Zur Auswahl stehen folgende Kurse:

KursKursdauerFür wen geeignet
Allgemeiner Kurs mind. 14 Seminareinheiten Abschlusstest gesetzlich vorgeschrieben Sie arbeiten in Forschungseinrichtungen, Hochschulen oder Betrieben, in denen die Lasereinrichtung für verschiedene Anwendungen immer wieder umgebaut oder in denen nicht klassifizierte Lasersysteme eingesetzt werden
Anwendungsbezogener Kurs mind. 8 Seminareinheiten Abschlusstest gesetzlich vorgeschrieben Sie arbeiten mit Lasersystemen,  z.B. in den Bereichen Medizin, Kosmetik, Materialbearbeitung, Vermessung oder Showlaser
Auffrischungskurs mind. 8 Seminareinheiten Sie sind bereits als Laserschutzbeauftragter tätig, dann sollen Sie Ihr Wissen nach der OStrV regelmäßig (mind. alle 5 Jahre) auffrischen. Eine Prüfung ist nicht nötig.
Fachkundekurs 24 Seminareinheiten Abschlusstest Personen, die die Gefährdungsbeurteilung erstellensollen oder den Arbeitgeber/Vorgesetzten fachkundig beraten sollen
Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns an 030 - 22 05 76 99.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok