In Kooperation mit der Beuth Hochschule für Technik Berlin

Voraussetzungen

Laserschutzbeauftragte

Die TROS Laserstrahlung, Teil Allgemeines schreibt hierzu:

Der Laserschutzbeauftragte verfügt

1. über eine abgeschlossene technische, naturwissenschaftliche, medizinische oder
kosmetische Berufsausbildung
oder
2. über eine vergleichbare, mindestens zweijährige Berufserfahrung
jeweils in Verbindung mit einer zeitnah ausgeübten beruflichen Tätigkeit an entsprechenden Laser-Einrichtungen der Klassen 3R, 3B bzw. 4.
(2) Der LSB hat an einem entsprechenden Lehrgang teilgenommen, die
Abschlussprüfung bestanden und besitzt einen Nachweis über die erfolgreiche
Teilnahme.

 

Fachkundige Person

Die OStrV schreibt hierzu:

Fachkundig ist, wer über die erforderlichen Fachkenntnisse zur Ausübung einer in dieser Verordnung bestimmten Aufgabe verfügt. Die Anforderungen an die Fachkunde sind abhängig von der jeweiligen Art der Aufgabe. Zu den Anforderungen zählen eine entsprechende Berufsausbildung oder Berufserfahrung jeweils in Verbindung mit einer zeitnah ausgeübten einschlägigen beruflichen Tätigkeit sowie die Teilnahme an spezifischen Fortbildungsmaßnahmen.

Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns an 030 - 22 05 76 99.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok